Unfälle im Land Brandenburg 1995

Diese Karte ist "klicksensiblisiert". Um zu erfahren, wie die jeweiligen Landkreise bzw. Städte heißen, fahren Sie bitte mit der Maus über die entsprechende Fläche. Der Name leuchtet dann auf. Falls Sie die Zahlen, die der Karte zugrunde liegen, erfahren möchten, dann klicken Sie auf die Schrift des jeweiligen Landkreises bzw. der jeweiligen Stadt. Daraufhin erscheint eine Tabelle, der Sie die Informationen entnehmen können. Die entsprechenden Zahlen sind farbig unterlegt.

Zum Inhalt:

Der linke Balken zeigt die Anzahl aller Unfälle. Die Gesamtzahl teilt sich in Unfälle mit Personenschäden (dunkelblau) und Unfälle mit ausschließlich Sachschäden (grün). Erkennbar ist, dass die Unfälle mit Personenschäden nur einen geringen Teil an der Gesamtzahl der Unfälle ausmachen. Die überwiegende Mehrheit aller Unfälle verlaufen so glimpflich, daß lediglich Sachschäden entstehen.

Aus der Menge der Unfälle mit Personenschäden (dunkelblau) resultiert die Anzahl der Personenschäden - der rechte Balken. Da in einem Auto mehr als eine Person sitzen kann, gibt es im Falle eines Unfalls mit Personenschaden einen oder mehr Personenschäden - also Verletzte oder Tote. Deshalb ist die Zahl der Personenschäden zum Teil höher als die Anzahl der Unfälle mit Personenschäden. Daraus könnte man mit Einschränkungen Rückschlüsse auf die Auslastung der Autos im jeweilgen Landkreis ziehen. Offensichtlich sind in den Innenstädten viele Personen allein im Auto unterwegs.

Der rechte Balken teilt sich in die Zahl der Verletzten (türkis) und in die Zahl der Toten (blau). Obwohl die Zahl der Toten gering erscheint- sie ist im Land Brandenburg die höchste in der ganzen Republik und führt immer wieder zu Negativschlagzeilen.

Bildquelle: klick hier!

Die Allee. Der gefürchtete Tunnelblick! Blätter auf der Fahrbahn! Zu schnell gefahren!

Wo stehen die Kreuze???